Kleidung im Watt

Wir empfehlen Wattsocken, Strand- oder Surfschuhe. In der Regel erweisen sich auch einfache Socken als sehr hilfreich. Barfuß ist eine Wattwanderung natürlich am schönsten. Wir können uns aber leicht an den Muscheln schneiden. Sie können, wenn Sie möchten, Stiefel tragen, doch die bleiben gerne im Watt stecken und sind erst bei kalter Witterung zu empfehlen. Neuerdings macht ein Fisch von sich reden. Es handelt sich um das Petermännchen, das mehrfach im Schlick der Nordsee gesichtet wurde. Er hat Giftstacheln, die schmerzhafte Einstiche verursachen. Bei uns ist es noch nicht vorgekommen, aber verstärkt in der Umgebung von Wangerooge. Strandschuhe schützen vor seinen Einstichen.
Bei Sonne denken Sie bitte an Sonnencreme, Sonnenhut und bedeckende Kleidung, besonders für Kinder, da das Watt die Sonnenstrahlen reflektiert. Wenn es sehr warm ist, ist es auch empfehlenswert, etwas zu trinken dabei zu haben.
Ansonsten gilt es, sich obenherum warm einzupacken. Dann kann man auch bei kühlerer Witterung, wie im Herbst und Winter, den Ausflug in das Wattenmeer genießen.

Das Petermännchen 2020